Cleantech

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Berufsbildung

Grosse Breite der Cleantech-Berufe

Nachhaltiges Denken und Wirtschaften geht quer durch alle Branchen und Berufe. Entsprechend gibt es viele Berufsfelder, in denen die notwendigen Cleantech-Kompetenzen erworben und eingesetzt werden können. Das Berufsspektrum ist sehr breit: von der Schreinerin über die Kunststofftechnologin und den Elektromonteur bis hin zum Automechatroniker.
Berufsbildung / Mechaniker
Im Cleantech-Bereich stehen bei der Personalrekrutierung die gesuchten Kompetenzen eher im Zentrum als bestimmte Berufsbezeichnungen. Untersuchungen von Stellenausschreibungen stützen dies: Es werden nicht Bildungsabschlüsse ausgeschrieben, sondern es wird spezifische Komptenzen und oftmals sogar ein Mix aus Kompetenzen gesucht, der unter Umständen in verschiedenen Ausbildungsgängen vermittelt werden.

Für den Einstieg in den Cleantech-Bereich besonders geeignet sind berufliche Grundbildungen wie Schreiner, Polybauer, Gebäudetechnikplaner, Sanitärinstallateur oder Lüftungsanlagenbauer. Auch in der höheren Berufsbildung (eidgenössische Berufs- und höhere Fachprüfungen sowie höhere Fachschulen) finden sich Bildugsangebote wie beispielsweise bei den technischen Berufen, die die Türen des Cleantech-Bereichs öffnen.

Ende Inhaltsbereich



Cleantech - Fachkontakt
cleantech@sbfi.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.cleantech.admin.ch/bildungsangebot/00531/index.html?lang=de